Eurolotto Online spielen

Was ist Eurolotto?

Beim Eurolotto handelt es sich um eine länderübergreifende Lotterie mit wöchentlichen Ziehungen, die in 2012 eingeführt wurde. Im Gegensatz zur regulären Lotterie (6 aus 49) spielen hier die Spieler mehrerer Länder gemeinsam.

Durch die Teilnahme von 14 europäischen Ländern wird ein höherer wöchentlicher Jackpot von mindestens 10 Millionen € gewährleistet. Die Summe kann aber auch deutlich steigen.

Die höchste jemals erreichte Gewinnsumme betrug bei der 107. Ziehung am 4. April 2014 immerhin 57.275.841,60 €.
Die Gewinnzahlen waren 10-16-28-30-33 sowie den beiden Eurozahlen 4 und 6.

Getippt wird auf fünf von 50 Zahlen sowie fünf von 8 Eurozahlen.

Für die höchste Gewinnklasse müssen alle 7 gesetzten Kreuze richtig sein.

PantherMedia 11464495
Traumurlaub auf der eigenen Yacht

Online auf den Eurojackpot tippen

Eurolotto online spielen kann von jedem Rechner mit Internetzugang auf einer von mehreren Anbieterseiten erfolgen.

Pro Tippfeld wird ein Preis von 2€ und eine zusätzliche Gebühr erhoben, die bei den einzelnen Anbietern variiert und zwischen 0,20 € und 0,60 € betragen kann.
Getippt werden kann unter anderem auf folgenden Seiten:

  • www.lottohelden.de
  • www.lotto.de
  • www.lotto24.de

Außerdem besteht die Möglichkeit an jedem Lottokiosk zu tippen.

Ziehungen beim Eurojackpot

Der Eurojackpot wird jeden Freitag um 21:00 Uhr in Finnlands Hauptstadt Helsinki gezogen. Getippt werden kann dabei bis 18:25 Uhr des Selben Tages. Der Gewinn kann am nächsten Morgen in jeder Lottoannahmestelle eingelöst werden.

Spielweise beim Eurolotto

Auf jeden Spielschein befinden sich acht Spielfelder die in jeweils einen Zahlenblock zu 50 und einen Block zu acht Zahlen aufgeteilt sind.

Aus diesen 50 Zahlen werden fünf getippt, von den acht Eurozahlen zwei. Es wird also auf insgesamt sieben Zahlen pro Spielfeld getippt.

Um den Jackpot zu knacken, müssen dabei alle sieben Zahlen richtig getippt werden.

Insgesamt gibt es zwölf Gewinnklassen. Für die niedrigste Gewinnklasse müssen lediglich zwei der regulären Zahlen und eine Eurozahl richtig getippt werden.

Eurolotto Gewinnquoten

Die Gewinnwahrscheinlichkeiten ergeben sich (gerundet) wie folgt:
Klasse XII : 1: 35 (zwei richtige + eine richtige Eurozahl)
Klasse XI : 1: 80 (eine richtige + zwei richtige Eurozahlen)
Klasse X : 1: 400 (drei richtige ohne Eurozahl)
Klasse IX : 1: 420 (zwei richtige + zwei richtige Eurozahlen)
Klasse VIII: 1: 500 (drei richtige + eine richtige Eurozahl)
Klasse VII : 1: 6000 (drei richtige + zwei richtige Eurozahlen)
Klasse VI : 1: 18000 (vier richtige ohne Eurozahl)
Klasse V : 1: 22000 (vier richtige + eine richtige Eurozahl)
Klasse IV : 1: 264000 (vier richtige + zwei richtige Eurozahlen)
Klasse III : 1: 4000000 (fünf richtige ohne Eurozahl)
Klasse II : 1: 5000000 (fünf richtige + eine richtige Eurozahl)
Klasse I : 1:60000000 (fünf richtige + zwei richtige Eurozahlen)

Die genaue Gewinnchance zum Knacken des Jackpots beim Spiel 6 aus 49 beläuft sich auf 1:139.838.160. Somit bietet Eurolotto im direkten Vergleich eine deutlich höhere Gewinnchance auf den Jackpot.

Eurolotto Online spielen
4.75 (95%) 4 votes

So ermitteln Sie den Wert einer Immobilie

Das Haus scheint perfekt – doch ist der Kaufpreis – also der Wert einer Immobilie nicht zu hoch angesetzt? Wie der wirkliche Wert einer Immobilie ist, können Laien nur schwer einschätzen.

Worauf Käufer achten müssen.

Eine sehr gute Verkehrsanbindung, ein großer Garten und die Dämmung sowie Heinzungsanlage wurden erst kürzlich saniert – die Immobilie scheint ihr Geld wert zu sein. Doch bevor Interessenten vorschnell ihre Unterschrift unter einen Kaufvertrag setzen, sollten sie den Wert überprüfen (lassen).
Denn ob für das Einfamilienhaus oder die großzügige Eigentumswohnung 350.000 Euro angemessen ist oder doch nur 300.000 Euro, lässt sich durch eine bloße Besichtigung nur schwer abschätzen.

Wert einer ImmobilieEs gibt Immobilien, die gut mit anderen vergleichbar sind: Bei einer Wohnung kann es sich lohnen, die Nachbarn aus dem Haus zu fragen, wie viel sie pro Quadratmeter zahlten oder auf Immobilienportalen die Preise für ähnliche Objekte zu prüfen. Doch meist sind die Unterschiede, gerade bei Häusern viel zu groß, um durch Vergleiche auf den eigenen Wert zu schließen.

Vor allem im Altbau können sich Mängel verstecken. Schlechte Isolierungen, veraltete Elektrik- und Wasserleitungen oder gar mangelhafter Brandschutz lösen im Nachhinein oft  einen hohen Investitionsbedarf aus.

Auch der Energieverbrauch der Immobilie ist für die künftigen Nebenkosten maßgeblich. Vor dem Kauf sollten sich Interessenten deshalb unbedingt den Energiepass zeigen lassen. Er enthält alle Informationen über den Energiebedarf und -verbrauch der Immobilie und bietet so einen entscheidenden Hinweis auf künftige Nebenkosten sowie mittelfristig anstehende Modernisierungsmaßnahmen.

Immobilienmarktbericht vom Gutachterausschuss

Außerdem bieten die zuständigen Gutachterausschüsse nützliche Informationen:
Der Gutachterausschuss München gibt jährlich einen Immobilienmarktbericht mit aktuellen Preisentwicklungen und Marktendenzen heraus, den sie gegen eine Gebühr anfordern können.

Je nach Bundesland sind die Gutachterausschüsse anders organisiert; alle Länder haben aber eine Webseite, auf der die einzelnen Ausschüsse und ihre Adressen aufgeführt sind. Zudem gibt es jedes Jahr einen bundesweiten Immobilienmarktbericht, der über die Homepage des Arbeitskreises der Gutachterausschüsse und Oberen Gutachterausschüsse kostenpflichtig zu bekommen ist.

Verkehrswertgutachten im Voraus einplanen

Doch um den Wert eines Objektes wirklich genau zu ermitteln, ist der Käufer in der Regel auf die Beurteilung eines Sachverständigen angewiesen: „Für einen Laien ist es eigentlich nicht möglich, eine Immobilie komplett richtig zu bewerten. Sie sollten das auf jeden Fall einen Fachmann klären lassen“, sagt Alexander Wiech von der Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus und Grund.
Wer einen Sachverständigen mit einem Gutachten beauftragt, erhält eine ausführliche Analyse zu Bauschäden und Investitionsbedarf. Am Ende des Gutachtens steht der Verkehrswert des Objektes. Das ist der Preis, den die Immobilie am Markt durchschnittlich erzielt.

Wert einer Immobilie durch Sachverständigen bestätigen1.500 bis 3.000 Euro müssen Sie für solch ein schriftliches Verkehrswertgutachten einplanen und sich wegen der Termindichte bei den Gutachtern schon mindestens drei Monate vor dem Kauf darum kümmern.

Falls die Zeit drängt, bleibt als Alternative die Beratung bei einem Sachverständigen. „Bei einer Beratung wird am Ende zwar kein fester Wert genannt, sondern nur überprüft, ob der vereinbarte Kaufpreis im Bereich des Üblichen liegt. Dafür fällt die Beratung aber auch weitaus günstiger aus“, sagt Daniela Schaper, Sachverständige für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken. Abgerechnet wird hier nach Stunden, in der Regel liegt der Preis für eine Beratung zwischen 300 und 1.000 Euro.

Auf der Website der Industrie- und Handelskammern gibt es eine bundesweite Übersicht, in der die Adressen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger aufgelistet sind. Auch wenn sie für solch eine Prüfung einiges an Geld in die Hand nehmen müssen – im Nachhinein rechnet sich das meist, weil Sie so den Wert einer Immobilie genauer kennen.

So ermitteln Sie den Wert einer Immobilie
4.86 (97.14%) 7 votes